Alles über Cloud...

portraitcloud.gif

Persönliche Daten:

Name: Cloud Strife

Waffe: Meisterschwert

Alter: 21

Grösse: 173 cm

Geburtstag: 11. August

Geburtsort: Nibelheim

Geschwister: Sephiroth, Kadaj, Loz und Yazoo

-------------------------------------

Kurzbeschreibung

Cloud ist ein sehr Rätselhafter Krieger der in der Not mit seinem schwert enorme Kräfte entwickeln kann. Er kämpft jedoch immer für das Gute und, deshalb wird er häufig mit einem Ex - Soldaten namens "Sephiroth" in einem Kampf entwickelt doch was kaum jemand weiss Sephiroth ist Clouds Bruder doch eigentlich ist Sephiroth sehr viel Mächtiger aber sobald Cloud in eine Not situation gerriet ist er kaum noch wieder zu erkennen und ist sehr Mächtig...

Bedeutung des Namens

Der Name "Cloud" - engl. für "Wolke" - spielt auf seine unklare Vergangenheit und seine Unsicherheit über seine Identität an, die sich für ihn und den Spieler erst im Laufe der Handlung erschließt. Sein Wissen über sich selbst ist "umwölkt" und nicht für ihn erkennbar. Sein Nachname "Strife", was ebenfalls englisch ist und "Kampf" bedeutet, bezieht sich, einmal offensichtlich, auf seine Aggressionen und sein kämpferisches Benehmen und andererseits auf den "Kampf", den er mit sich selbst kämpft, der "Kampf" sich seiner wahren Vergangenheit zu stellen und sie zu akzeptieren. In seinem letzten "Kampf" gegen Sephiroth, der vermutlich nur in seinem Kopf stattfindet, stellt Cloud sich endgültig seiner Vergangenheit und beendet seinen inneren "Kampf", indem er seinen Erzfeind tötet. Zudem legt der Name Cloud eine Verbindung zu Aeris nahe, denn Aeris (lat.) kann man unter anderem mit "Wolke" übersetzen.

Seine (wahre) Lebensgeschichte / Ein Teil der Geschichte von Final Fantasy 7

Cloud wurde am 11. August (1986) [Anmerkung: In den westlichen Versionen wird fälschlicherweise der 19. August angegeben - korrekt ist aber der 11. August] in dem Dorf Nibelheim, auf dem "anderen Kontinent" geboren. Cloud wächst bei seiner Mutter auf, sein Vater stirbt als Cloud noch klein ist. Unter der Dorfjugend ist er ein Außenseiter, der den Ruf genießt, ein agressiver Schläger zu sein. Cloud ist zwar in Tifa verliebt, glaubt aber nicht, dass sie ihn wahrnimmt, da sie das beliebteste Mädchen ist und sich nicht mit jemandem wie ihm abgeben braucht. Tifa mag Cloud zwar, findet ihn aber irgendwie merkwürdig (er gerät ständig in Kämpfe, um sich selbst zu beweisen) und glaubt ihrerseits nicht, dass Cloud ihre Gefühle erwidern könnte.

Eines Tages stirbt Tifas Mutter. Tifa rennt daraufhin in die gefährlichen Berge von Nibelheim, denn sie glaubt ihre Mutter dort wiederfinden zu können. Außer Cloud ist aber niemand von ihren "Freunden" mutig genug ihr zu folgen, da es von den Bergen heißt, sie seien verhext. Das Unglück nimmt seinen Lauf und die beiden stürzen einen Hang hinunter. Cloud kommt vergleichsweise glimpflich davon, Tifa fällt nach dem Sturz ins Koma. Cloud macht sich schwere Vorwürfe, verfällt in Selbsthaß und wird noch agressiver gegenüber seinen Mitmenschen. Zu diesem Zeitpunkt hört er von Sephiroth, Shinras neuem Super-Soldaten und beschließt daraufhin in Shinras neue Elitetruppe SOLDIER einzutreten, mit der Absicht genauso stark wie Sephiroth zu werden. In der berühmten Sternennacht verabredet Cloud sich mit Tifa (zu deren Überraschung), erzählt ihr von seinem Plan und verspricht dass er wiederkommen wird, wenn sie in Schwierigkeiten ist.

In Midgar trifft Cloud einen etwa gleichaltrigen Jungen aus Gongaga, namens Zack. Er sieht Cloud verblüffend ähnlich und hat auch wie er die Absicht der Elitetruppe SOLDIER beizutreten. Zack besteht die Prüfung, während Cloud aufgrund mangelnder psychischen Stabilität abgewiesen wird und einen normalen Soldatenposten erhält. Dennoch werden die beiden schnell Freunde.

Nach einigen Jahren hat Zack es geschafft - er ist "Erster Klasse" bei SOLDIER. Zusammen mit Sephiroth führt er eine eigene Einheit an - zu der auch Cloud Strife als regulärer Soldat gehört. Die Einheit wird auf einen folgenschweren Einsatz nach Nibelheim geschickt. Cloud ist unwohl bei diesem Auftrag. Er möchte nicht, dass die Nachbarn und vor allem Tifa sehen, dass er nur normaler Soldat geworden ist - er also "versagt" hat. In Nibelheim versteckt er sich darum unter dem Helm seiner Uniform. Dann beginnt das, was man als "Clouds Krise" bezeichnen könnte.

Während des Aufenthaltes in Nibelheim erfährt Sephiroth die Wahrheit über seine Herkunft und brennt in einem Amoklauf das Dorf nieder. Dann verschwindet er im Reaktor, um dort seine "Mutter" zu holen. Jeden, der sich ihm in den Weg stellt, wird massakriert, so auch Tifa und Zack, die schwer verwundet werden. Zack fleht Cloud an, er solle Sephiroth aufhalten und überlässt ihm sein Schwert. Cloud versucht Sephiroth zu stoppen, scheint aber ebenfalls keine Chance zu haben. Durch Zufall gelingt es Cloud aber, Sephiroth tödlich zu verwunden ihn in einem Akt schierer Verzweiflung über das Geländer hinunter in den Mako-Strom zu werfen. Danach bricht er kraftlos zusammen, in der Gewissheit Tifa doch noch geholfen und sein Versprechen eingelöst zu haben. [Anmerkung: Im später veröffentlichten "Last Order" stellt sich dies völlig anders da, denn dort springt Sephiroth freiwillig in das Mako!!!].

Während Tifa von ihrem Kampfsportlehrer gerettet und nach Midgar gebracht wird, fallen Cloud und Zack den anrückenden ShinRa-Truppen in die Hände, die von Sephiroths Geisteskrankheit gehört hatten und nun mit der Vertuschung des Vorfalls beginnen. Cloud und Zack werden, wie alle Überlebenden des Vorfalls, dem verrückten Wissenschaftler Hojo übergeben. Dieser beginnt in der unversehrten ShinRa-Villa in Nibelheim mit einem neuen Experiment, dem "Sephiroth-Klone-Projekt". Er will damit seine Wiedervereinigungs-Theorie bestätigen. Dazu injiziert er den Probanden JENOVA-Zellen und setzt sie hochkonzentrierter Mako-Energie aus. Prinzipiell der gleiche Vorgang, dem jedes Mitglied von SOLDIER unterzogen wird. Während Zack mit seiner starken Willenskraft und als SOLDIER-Mitglied die Experimente halbwegs übersteht, leidet der schwache Cloud bedeutend darunter. Bewußtseinsstörungen und die allmähliche Auflösung seiner Persönlichkeit sind die Folge.

Nach einigen Jahren in Hojos Labor gelingt den beiden die Flucht und sie fliehen per Anhalter nach Midgar. Während der Fahrt erzählt Zack dem schon mehr toten als lebendigen Cloud ihre Zukunft als Söldner und einige Sachen aus seiner Vergangenheit. In Midgar werden sie gestellt und Zack erschossen, während man den sowieso schon halb toten Cloud liegen lässt. Zufälligerweise wird er von Tifa, seiner Jugendliebe, die jetzt in Midgar lebt gefunden und gerettet.

Clouds Persönlichkeit ist aufgrund des Mako-Einflusses völlig verlorengegangen, er erlebte seine erste Makovergiftung. Die JENOVA-Zellen in Cloud verleihen ihm aber die Fähigkeit, Tifas Gedanken und Gefühle zu lesen. So erfährt er aus Tifas Sicht etwas über seine Vergangenheit. Mit diesem Wissen, anhand von Zacks Gerede während der Fahrt, sowie eigenem Wunschdenken und der Tatsache, dass er eine (nämlich Zacks) SOLDIER-Uniform und ein Schwert trägt, rekonstruiert er die (völlig falsche) Geschichte seiner Vergangenheit und erschafft sich selbst eine Persönlichkeit, wie sie seiner Meinung nach hätte sein sollen:

Darin ist er der große Held, einer der besten SOLDIER, dient in einer Einheit mit dem großen Sephiroth und ist dessen bester Freund und Waffenkumpan. Nachdem Sephiroth ihn aber in Nibelheim verraten und die Stadt niedergebrannt hatte, ist Sephiroth Clouds Feind geworden. Tifa ist etwas verwirrt darüber, will ihm aber nicht wiedersprechen, um ihn nicht noch mehr zu schaden.

Damit Cloud nicht gleich wieder verschwindet, bietet Tifa ihm einen Söldnerjob an (Cloud verwirklicht ja jetzt Zacks Plan, ein Söldner zu werden), bei dem es darum geht Reaktor #5 zu sprengen. Die Geschichte von Final Fantasy VII nimmt nun ihren Lauf...
Zu Beginn scheint Clouds Erzählung wahr zu sein, denn er ist ein guter Kämpfer - auch weil er glaubt einer zu sein. Im Verlauf der Handlung tun sich aber immer neue und stets größere Lücken in Clouds Geschichte auf, die Sephiroth gnadenlos ausnutzt, um Cloud völlig zu verwirren und ihn am Ende für seine eigenen Zwecke zu missbrauchen.

Nun, am Punkt der völligen Selbstentfremdung, landet Cloud im Lebensstrom und erleidet erneut eine Mako-Vergiftung. Nur durch Zufall wird er gerettet, aber von ihm bleibt nichts mehr, als eine nutzlose Hülle ohne Seele.
Doch dann folgt sein zweiter Aufenthalt im Lebensstrom und sozusagen, die dritte Makovergiftung. Mit Hilfe von Tifa gelingt es ihm nun, sich seiner Vergangenheit zu stellen und sie anzuerkennen. Die lange verschüttete Wahrheit über seine Herkunft - so wie sie in den ersten fünf Absätzen geschildert wurde - kommt endlich ans Licht. Aus dieser Episode geht ein ganz neuer Cloud hervor, ein Cloud der so ist wie er den Anschein erweckte, aber trotzdem über seine Vergangenheit bescheid weiß und aus ihr gelernt hat.

Hier noch ein kleines Video zu ein paar Kampfszenen von Cloud in dem Film "Final Fantasy Advent Children"


Hier Klicken



In dem Film nach "Advent Children" gerriet Cloud mal wieder in einem Kapm gegen Sephiroth wie er aussgeht weiss ich leider nicht da er noch nicht veröffentlicht wurde nur dieses eine Bild wo links abhängend "Cloud" zu sehen ist und rechts sein Grosser Mächtiger Bruder "Sephiroth"...

sqeni08.jpg





powered by KoHoP.DE, dem gratis Homepage Provider

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich
der Autor dieser Homepage. Mail an den Autor